rostock

Freifunker von Opennet Rostock im Radio bei "Pottkieker"

Freifunk im Radio in Rostock:

"Opennet bei LOHRO im "Pottkieker" (01.06.2013): Unsere Musikauswahl: Heute sind wir bei der Sendung Pottkieker zu Gast und werden Rede und Antwort zu Opennet stehen. Wer reinhören will, um 11 Uhr geht es los. Die Sendung selbst startet um 9 Uhr. * Alex Clare - The Lateness of the Hour LP - Treading Water, *Marteria, Miss Platnum & Yasha - Lila Wolken EP - Feuer, *Freddy Quinn - Freddy auf hoher See LP - Abschied vom Meer"

Freifunk: Opennet Rostock, Mathias Mahnke
Mathias Mahnke von Opennet Rostock beim Radio

Links:
Audio: 

Internetzugang und Dorfvernetzung auf dem Land mit Freifunk

Neue Nachrichten von der Freifunk-Initiative in und um Rostock. Wie Mathias Mahnke berichtet kommt das Dorfprojekt "Niex" innerhalb der Opennet Initiative gut in Fahrt.

Nachdem wir gemeinsam mit den Ortsansaessigen im vergangenen Jahr zwei 5 Ghz Uplinks zum Rostocker 5 Ghz Backbone gebaut haben, waren alle Voraussetzungen geschaffen.  Zu einer spontanen Infoveranstaltung im Januar per Handzettel im Ort kommen über 25 Interessierte, mehr als wir alle erwartet haben. Seit dem hat sich einiges getan und der Ausbau beginnt. Das ganze wird im Dorf selbst organisiert und scheint super zu laufen. Mögliche Links untereinander sind ausgekundschaftet und per Wiki organisiert.Super! Ein Dorf mehr, was unabhängig von kommerziellen Providern sich um ihre Netzanbindung selbst kümmern und das ganze in Gemeinschaft aufbaut.

Links

Freifunker arbeiten an Rostocker Hacklab

Rostocker Openlab InitiativeNews von Opennet aus Rostock: Gestern gab es die erste
"Openlab" Veranstaltung als Versuch verschiedene Hacker und Technikinteressierte an einen Tisch zu bekommen.
Wie Mathias Mahnke von der Opennet Initiative e.V. Rostock berichtet: "Ein Erfolg, aus dem "Nichts" sind wir 23 Leute geworden und obwohl wir eigentlich eine Teilnahmebegrenzung auf 20 Personen hatten. Einige sind zum Teil aus 90 km Entfernung angereist."
Mehr unter:
http://wiki.opennet-initiative.de/index.php/Opennet_Blog

Freifunker in Indien: Mission Connectivity

Freifunker Rene (ursprünglich aus Rostock) ist schon seit einer Weile in Indien unterwegs. Nun hat er ein Interview mit "The Hindu" gegeben und berichtet über seine "Free Wireless"-Aktivitäten und die Idee hinter Freifunk.

“The idea is to network neighbourhoods wirelessly using consumer equipment and share broadband Internet over it. This ‘infrastructure idea’ has great potential in the world’s rural and semi-urban areas where broadband Internet has not caught up,” explains René.

(Mission Connectivity, The Hindu, 15.3.2008, Vishnu Menom M, http://www.hindu.com/mp/2008/03/15/stories/2008031552030200.htm)

Und er selbst zeigt sich auch ganz erfreut darüber, was herausgekommen ist bei dem Interview.

Großartig, und diesmal wirklich und ehrlich, war mein letzter Presse-Auftritt. Kam neulich ne email mit ner anfrage ob ich nich ein Interview für die Wochenendbeilage von ‘Hindu’ geben kann. Wenn sich Pressefritzen melden werd ich natürlich skeptisch, aber die Zeitung ist gut, wohl die brauchbarste Tageszeitung hier, also zugesagt. Dann mit Vishnu getroffen der von Gopal - den ich neulich in Delhi getroffen hatte - über mich erfahren hatte. Netzwerke. Funktionieren. Und, Vishnu ist ein angenehmer Zeitgenosse. Er studiert Elektro-Engineering und schreibt nebenbei für die Zeitung, um später mal nachweisen zu können das er mehr als Elektrobasteln kann. Und gut hat er das gemacht, wow. Okok, ein paar kleine Details kommen nicht hin, aber was solls. Und wieso hab ich eigentlich ne skurrile Brille? (http://blog.absorb.it/2008/03/15/mission-connectivity/)

[via Daniel P.]

Freifunk in Rostock: Interview auf dem 23c3 Chaos Communication Congress

In der Wireless Corner treffen sich die Freifunker beim 23. Chaos Communication Congress am Alexanderplatz. Rene und Mathias von der Opennet-Initiative aus Rostock geben einen Einblick in die Organisation des lokalen Freifunk-Netzes, die Zusammenarbeit mit der Universität und erzählen über ihre eigene Motivation im Netz mitzumachen. Zudem berichtet Rene darüber, wie freie Netze kürzlich unter seiner Mithilfe in Kerala in Indien entstanden und Berliner Freifunker sich im Bundesstaat Goa engagieren.

Syndicate content